14 Radpilger auf den Spuren des Heiligen Godehards

Fahrradpilgertour von Salzgitter nach Hildesheim

Am Samstag, den 2. Juli, machten sich 14 Radfahrer im Rahmen des Godehardjahres von Salzgitter auf den Weg nach Hildesheim, um am Pilgersamstag teilzunehmen. Nachdem Pfarrer Kohl den Pilgern den Reisesegen spendete, fuhren die Radfahrer über 30 km nach Hildesheim, unter der Leitung von Richard Köhler vom ADFC Salzgitter (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club). Alle 13 Radpilger, der älteste unter ihnen mit 87 Jahren, erreichten glücklich die Domstadt und wurden an der Basilika St. Godehard vom Hildesheimer Stadtdechanten Domkapitular Voges empfangen, welcher selbst aus Salzgitter stammt. Nach einer geistlichen Stärkung durch einen Impuls von den Karmelitinnen aus Hannover und einer physischen durch ein gemeinsames Picknick im Garten von St. Godehard waren die Pilger gerüstet für den Pilgerweg durch Hildesheim. Unter Führung von Priesteramtskandidat Giesa wurden die zahlreichen Kirchen in der Innenstadt aufgesucht und gemeinsam für die Erneuerung des Bistums gebetet. Der Tag endete mit der Vorabendmesse im Dom. Danach ging es auf unterschiedlichen Wegen zurück nach Salzgitter. Einigen fuhren mit dem Zug zurück, anderen ließen sich abholen, während eine kleine Gruppe mit dem Fahrrad auch wieder zurück nach Salzgitter fuhr.

Fest steht für alle es soll eine Wiederholung geben. Das nächste Ziel steht ebenfalls schon, die Mariengrotte am Wallfahrtsort Ottbergen. Die Fahrradpilgertour dorthin findet am 13. August statt, weitere Informationen dazu finden Sie hier.