"Mach überall ein Kreuz - wir brauchen sie alle!"

Wahl des neuen Pfarrgemeinderates

Am zweiten Novemberwochenende wurde der neue Pfarrgemeinderat gewählt. Zehn Personen hatten sich aufstellen lassen. Die Wahlbeteiligung war "überschaubar".

165 Personen nahmen am 10./11. November an der Wahl zum Pfarrgemeinderat teil und stellten damit die Weichen für den Umbau der Pfarrgemeinde St. Joseph in den nächsten Jahren.

Der Pfarrgemeinderat ist das Gremium, das den Pfarrer in pastoralen Fragen beraten soll. Diese Aufgabe bekommt besondere Bedeutung, da voraussichtlich im nächsten oder übernächsten Jahr nur noch ein pastorales Team mit einem Pfarrer für ganz Salzgitter zuständig sein wird. Zehn Personen hatten sich zur Wahl aufstellen lassen. Zum Teil bekannte, aber auch einige neue Personen konnten auf dem Wahlzettel angekreuzt werden. Die Altersspanne reicht von 16—77 Jahren. Mit diesem Querschnitt können die Anliegen aller Altersgruppen in der Gemeinde berücksichtigt werden.

Mit 3,43 % erreichte die Wahlbeteiligung in diesem Jahr ein historisches Tief, was vielleicht auch damit zusammenhing, dass der Kirchenvorstand sich eine 2. Chance geben wollte und seine Wahl verschoben hatte. (Diözesanweit lag die Beteiligung bei ca. 5,5%.) Bis Mitte Januar wird nun der neue Pfarrgemeinderat zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen kommen. Dann wird auch entschieden, ob weitere Menschen berufen werden sollen. Dem neuen Pfarrgemeinderat werden angehören: Raphaela Feist, Astrid Düren, Christian Kolb, Romina Richter, Jürgen Klein, Alexandra Freialdenhoven, Giulia Lichtental, Ramy Elchamas, Hanan Malko, Liliane Tennert und die pastoralen Mitarbeiter*innen der Gemeinde. (gp)